Content Marketing Tipps: Teil 1

Content Marketing Tipps

Content Marketing Tipps – Wie Sie mit Ihren Zielgruppen affinen Inhalt Fans und Neukunden gewinnen. Content is King, das heißt nichts anders als Nutzen Sie die Macht der Worte. Content Marketing ist mit das wichtigste für Google und guter Content mit Sicherheit das wichtigste für Kunden die über Suchmaschinen wie Google kommen. Mit Inhalten stellen Sie sich selbst da, ob das als Experte ist entscheiden Sie selber.

  1.  Das wichtigste: Feedback, geht mit eurem Kunden ins Gespräch. Trefft euch mit Experten. Ganz einfach holt euch bei Kunden oder Experten ein Feedback. Das braucht nicht viel Zeit, einmal kurz Skypen oder auf einen Kaffee treffen, ein unverbindliches Gespräch bringt einen oft schnell weiter und erweitert den Horizont.
  2.  Ihr habt gar keine Idee für euren neuen Content? Hier unser Tipp lest ein Buch von Edward De Bono: De Bonos neue Denkschule: Kreativer Denken, Effektiver Arbeiten, Mehr Erreichen.  Er ist ein Experte der Kreativität und spezialisiert auf effektives Denken. Er zeigt wie man effektiv und kreativ Denkt und arbeitet.
  3. Der Focus: Stehen Sie für etwas ein, das macht Sie interessant. Eine Starke Meinung macht Sie zur Autorität und macht Sie auf Dauer für Ihre Kunden glaubwürdig.Die Erinnerung: Schaffen Sie Content der in Erinnerung bleibt, fallen Sie dabei ruhig richtig auf. Nur Inhalte die in Erinnerung der Kunden bleibt verbreitet sich auch. Mehrwert schaffen nicht nur Masse, begeistern Sie die Kunden.
  4. Engpässe oder Spitzer Zielgruppen: Schaffen Sie Content für Ihre Zielgruppe nur, wenn Sie Engpässe beseitigen und gezielt Zielgruppen ansprechen werden Sie schnell Erfolge haben und sich auch als Experte am Markt etablieren können.
  5. Blogs and Friends: Analysieren Sie Blogs oder Social Media, was ist bei Ihrer Zielgruppe gerade richtig angesagt. Blogs und Social Media können an dieser Stelle schnell Aufschluss geben. Connecting: Verbinden Sie sich hier gleich mit den richtigen Blogs und Profilen der Social-Media-Kanälen, das schafft schnell Multiplikatoren.
  6. Wenn Sie verkaufen wollen recherchieren Sie was sich verkauft und über welche Plattformen Sie am meisten verkaufen können. Was sind die passenden Partnerprogramme und wie integrieren Sie diese am besten in die Inhalte Ihrer Webseite. Testen Sie verschiedene Anbieter und messen Sie die Daten. Im Nachgang nehmen Sie dann die Anbieter die am besten performed haben.
  7. Nutzen Sie Bilder und schreiben Sie Inhalte die die Nutzer emotional berühren. Mit den richtigen Bildern können Sie die Inhalte und die aussagen gut unterstreichen. Auch sind Gifs immer mehr und mehr wieder auf dem Vormarsch, nicht nur in Social Media, auch auf den Webseiten können Sie Dienste wie http://giphy.com/ verwenden.
  8. Arbeiten Sie immer mit Entwürfen. Wenn Sie Content schreiben und der Text noch nicht passt nutzen Sie die Draft also die Entwurfsform des Beitrags und optimieren Sie den Artikel oder Beitrag bevor Sie Ihn veröffentlichen. Sorgen Sie dafür das der Artikel perfekt ist bevor das Publikum ihn liest.
  9. An wen richtet sich der Artikel? Schreiben Sie in der passenden Form und im passenden Wortlaut. Die meisten Blog Inhalte werden heute in der persönlichen Variante geschrieben. Der Leser fühlt sich so besser verstanden und besser integriert. Dies richtet sich natürlich immer an die Zielgruppe und welche Person Sie ansprechen wollen.
  10. Versuchen Sie erst die kritische Masse zu erreichen, das heißt eine hohe Reichweite mit vielen Inhalten. Vergessen Sie die Perfektion. Wenn Sie eine Woche an einem Artikel sitzen ist das nicht mehr wirtschaftlich und der Blog wird sehr lange brauchen bis er Besucher bekommt. Wägen Sie ab zwischen Perfektion und Schnelligkeit.
  11. Die richtige Zeit und Dauer. Jeder Mensch hat am Tag nur eine gewisse Dauer an der er produktiv arbeiten kann. Wann sind Sie am produktivsten? Denken Sie nach, wann Sie am besten und schnellsten arbeiten können. Setzten Sie sich einen Time Slot und arbeiten Sie nicht zu lange.
  12. Gliedern Sie Inhalte so dass diese schnell erfasst werden können. Arbeiten Sie mit Überschriften, Zitaten und Absätzen. Der Texte muss schnell und leicht zu erfassen sein vom Leser/ Kunden.
  13. Nutzen Sie passende Überschriften. Nutzen Sie die vorgegeben Headlines H1 bis H6 und gliedern Sie die Texte mit den Überschriften, nutzen Sie passende Keywords in den Überschriften Ihrer Texte. Google macht auch anhand der Überschriften die Inhalte aus. Die Überschriften müssen zu den Keywords und den Inhalten der dazugehörigen Absätze passen.
  14. Führen Sie Interviews mit Key Leadern und relevanten Personen aus Ihrem Marktsegment. Interviews wirken immer seriös und bieten dem Kunden einen authentischen Einblick in Ihr Geschäft.
  15. Arbeiten Sie mit Listen. Aufzählungen sind schnell zu schreiben, bringen viel Traffic und sind schnell zu lesen. Sie können zum Beispiel Listen schreiben wie diese hier. Suchen Sie auch hier die Engpässe und Probleme Ihrer Kunden und Besucher. Dank der Aufzählungen können Sie mit vielen Keywords arbeiten ohne dass der Text unleserlich wirkt.
  16. Live blogging: Suchen Sie sich Events oder Veranstaltungen von Influencern. Schreiben Sie den relevanten Content für Ihre Zielgruppe als Liveticker. Für jedes CMS gibt es passende Dienste sowie passende Plugins die leicht zu integrieren sind.
  17. Entwickeln Sie eine Sprache und arbeiten Sie mit dieser. Denken Sie immer daran das die Blogbeiträge zu Ihrer Zielgruppe passen muss.

Merken